Selbstbewusst?

18281611_fullr470x470.jpg

Mit gesenktem Kopf durch die Straßen zu laufen,

scheint auf einmal völlig normal geworden zu sein.

Mit gesenktem Kopf Freunde begrüßen,

ist Alltag geworden.

Das ist mir heute aufgefallen.

Das ist der Grund, warum ich in letzter Zeit so bin.

Ich denke, das ist der Grund.

Und jetzt werde ich beginnen zu versuchen,

es zu ändern, denn ich gehe daran kaputt.

So wollte ich nie sein und so will ich nicht sein.

Es ist beeindruckend, was alles anders ist,

wenn man den Kopf erhoben hält.

~ von Erdbeere - März 10, 2008.

8 Antworten to “Selbstbewusst?”

  1. =) und warum läuft man mit gesenkten Kopf durch die Gegend? Weil man möglichst unauffällig bleiben will, weil man nirgendswo mehr hingehen kann ohne bewertet zu werden. (dann lieber gar nicht) oder?

  2. ya aber man kann doch nicht deswegen nur immer sein ganzes leben lang mit gesenktem kopf laufen neiiiiiin .Leute man ist so wie man ist egal was andere denken , genau der gedanken „was die anderen von dir denken “ macht einen menschen verdammt kaputt

  3. nein, kaputt macht einen Menschen erst die Ablehnung durch andere. Wer bis jetzt noch nie direkte Ablehnung erfahren hat, oder wem gesagt wird das hinter seinem Rücken schlecht über ihn geredet wird etc., dessen Selbstzweifel würden nie derart ausarten, dass er sich am liebsten vor der Welt verstecken würde.

  4. Hey….
    es ist ein sehr schöner text… mir geht es genau so, nur dass ich meinen kopf (noch) nicht hoch bekomme…
    Liebe Grüße und mach weiter so….
    LG Peppels

  5. ich hab sehr viel ablehnung erfahren. aber da scheiß ich drauf. das waren eh nur dumme leute (nazis) und wenn man immernoch jemanden hat,zu dem man jederzeit gehen kann (und ich denke, sojemanden gibt es immer) ist die welt auch wieder in ordnung.
    das wird schon wieder…

  6. geht mir genau so. wenn du immer den kopf runter hälst, wird es immer schlimmer. man macht aich praktisch selbst zum opfer. denk einfach nicht daran, wenn dich jemand anguckt bewertet oder sonst was. die haben alle ihr eigenes leben und probleme. trau dich raus.

  7. Ich denke, dass, wenn man mit „gesenktem Kopf“ durch die Welt geht, viel Elend nicht sieht. Menschen haben die Neigung dazu ein 2. hässliches Gesicht zu haben, den im Grunde würden viele ihre Freunde aufgeben, um „fame“ – also beliebt – und schön zu sein. Es ist traurig, dass unsere Gesellschaft so sehr abgesunken ist und in Schubladen denkt, dass man nicht einmal der Wahrheit in die Augen sehen kann…wir verstecken uns vor unperfekten Dingen, obwohl nichts so ist, wie man es am liebsten hätte, denn sonst wäre das einfach nicht das Leben. Ich habe viele Erfahrungen gemacht, wo Leute mich „gedisst“ haben oder mich ins Härteste verletzt und abgelehnt haben…und jetzt merke ich, dass ich dadurch die Welt anders sehe. Wenn du einmal enntäuscht wurdest, hast du – wenn auch nur im Unterbewusstsein – große Angst, es wieder zu erleben. Deswegen laufe ich mit „gesenktem Kopf“, weil ich Angst habe mein „wahres Gesicht“ zu zeigen…weil dieses Gesicht mich zur Ablehnung brachte. Mein jetziges „Gesicht“ brngt mir zwar Beliebtheit, „Freunde“ und Erfolg…aber Glücklich bin ich NICHT !
    …Auch, wenn andere sagen, dass es Idioten waren, die mich gemobbt haben, der ZWEIFEL bleibt. Es tut trotzdem weh.
    Das Gedicht trifft es auf den Punkt.

  8. Ich selbst habe auch sehr viel Ablehnung erfahren. Aber es hat mich auch stark gemacht. Und ich sehe die Welt mit anderen Augen als früher.Ich habe keine Angst mehr davor Ablehnung zu erfahren (also nicht direkt , irgendwo hat man es ja immer in manchen Situationen). Früher hatte ich kein Großes Selbstbewusstsein ! Ich war sehr schüchtern .Ich musste auch schon sehr viel Trauer zweifel ablehnung entäunschung angst in meinem Leben erfahren. Für manche gar nicht vorstellbar. Aber in Laufe der Zeit bin ich ein Kämpferherz geworden. Ich hatte es zwar nie wirklich einfach aber deswegen hab ich nicht den Kopf hängen lassen. Dazu muss ich auch sagen das ich eine sehr sehr gute freundin habe die mich immer unterstüzt und unterstüzt hat in den letzen Jahren.
    Leute lasst den Kopf nicht hängen auch wen ihr Ablehnung ect erfahren habt. Versucht euch doch mal in die Köpfe der anderen Leute hineinzuversetzen. Jeder Mensch ist anders und das ist auch gut so und man muss jeden Menschen akzeptieren. Und wen andere euch zum Beispiel nur wegen eurem äußerem ausgrenzen oder sonstiges, finde ich hat es auch keinen sinn sich mit diesen Leuten abzugeben , oder? man versteht sich halt nicht mit jedem Menschen gleich und jeder hat doch schließlich einen anderen charakter. Lasst euch nicht unter kriegen und wen ihr mit gesenkten Kopf durch die Straßen laufen müsst lasst euch helfen ! außerdem zieht es eher die Blicke an wen man auf den Boden guckt.
    Wen ihr offen seit fällt es auch anderen leichter offen zu euch zu sein.
    LG Ashley

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: