Vergangenheit & Gegenwart

Vergangenheit:

where.jpg

26.09.06
Sag mir, wohin ich gehen soll…
aber vor allem sag mir, dass es sich lohnt,
diesen Weg zu gehen…
ein großer Schritt, nicht erwartet…
vielleicht ist er umsonst, wer weiß?
Aber ich denke immer nur an dasselbe,
sag mir, wie ich das überleben soll,
und vor allem sag mir, dass zu leben sich lohnt…
Sag mir, dass alles besser wird,
nimm mich einfach in deine Arme,
dann weiß ich, jetzt ist alles gut…
Ich weiß nicht,
wie ich so weitermachen kann…
Alles ungewollt,
und doch passiert…
Wie konnte das passiern?
Ich dachte immer,
mir würde so was nicht passiern,
aber jetzt hab ich dazu gelernt…
Sag mir einfach, dass alles gut wird,
dass auch ich mein Happy End erleben werde…

27.11.06
Vieles passiert,
was nicht hätte passieren müssen.
So viel geweint,
wo keine Tränen hätten fließen müssen.
Aber auch wenn
die ganze Welt gegen uns ist,
wird das nichts an meinen Gefühlen ändern.
Du weißt,
ich bin immer für dich da.
Du weißt,
ich werde dich immer unterstützen
und du weißt,
ich liebe dich.

05.12.06
In letzter Zeit,
wein ich viel…
mein Herz ist verschenkt,
meine Seele zerrissen…
Ich weiß,
du siehst meine Tränen nicht…
aber spürst du nicht,
dass es mir schlecht geht?
Du hast keine Ahnung,
wie ich mich fühl
und das macht mich fertig.
Ich kann’s dir auch nicht sagen,
ich bin zu stolz dazu…
Du hast gesagt,
du willst das mit mir zusammen durchmachen.
Du hast gesagt,
du willst es schaffen…
Trotzdem hab ich Angst,
manchmal… nicht immer,
dass du vor dem Problem,
mit dem wir beide in den nächsten Monaten kämpfen müssen
davon läufst, Schluss machst,
irgendwann…

So wie du davon gelaufen bist,
ohne mir in die Augen zu sehen um mir zu sagen,
dass alles gelogen war…
weil du Angst hattest…
Ich hatte auch Angst damals…
Angst, dir in die Augen zu sehen und zu hören,
dass du mich angelogen hast…
und ich hab immer noch Angst,
aber der Grund dafür hat sich verändert…
Ich hab Angst,
dass du noch mal so egoistisch bist
und mir mein Herz brichst,
ohne auf meine Gefühle Rücksicht zu nehmen…

Ich hab vor jedem Scheiß Angst.
Alles was ich will, bist du.
Ich hab gesagt,
in den Osterferien komm ich dich besuchen,
aber ich weiß nicht,
ob ich darf.
Aber ich hab versprochen ich komm… irgendwann…
und ich werd mein Wort halten.
Und weißt du,
ich hab jetzt schon Angst,
dass wenn ich dann endlich bei dir bin,
deine Familie und deine Freunde mich nicht akzeptieren,
denn ich weiß,
was ich mir alles anhören musste…
Und ich hab Angst,
dass du das Gleiche zu hören kriegst…
und damit nicht fertig wirst…
und davon läufst…
Ich will,
dass du hinter mir stehst
und zu mir hältst…
so wie ich zu dir gehalten habe,
als mich vor zwei Wochen jeder dazu bringen wollte,
die Sache zu beenden…
so wie ich immer noch zu dir halt.
Wegen dir hab ich Worte gesagt,
die Menschen, die mir wichtig sind,
verletzt haben…
aber es hat mir nicht Leid getan
und es wird mir auch nie Leid tun,
denn durch meine Worte haben sie verstanden,
dass ich hinter dir stehe,
egal was kommt
und dass ich davon überzeugt bin,
den richtigen Weg zu finden,
indem ich auf mein Herz hör…
Und dieser Weg
führt mich zu dir…
Ich weiß nicht,
ob du so denkst wie ich…
Ich weiß auch nicht,
ob du so fühlst wie ich…
Ob du mich vermisst,
so wie ich dich vermisse…
Ob du mich brauchst,
so wie ich dich brauche…
Ob du jede Nacht von mir träumst,
so wie ich jede Nacht von dir träume…
Ob du jeden Tag, jede Stunde, jede Minute und Sekunde an mich denkst,
so wie ich die ganze Zeit an dich denke…
Und am wenigsten weiß ich,
ob du mich liebst,
so wie ich dich liebe…
Sag mir,
du vermisst mich…
Sag mir,
du brauchst mich…
Sag mir einfach,
dass ich alles bin, was du willst,
dass ich zu dir gehör und du mich nie wieder gehn lässt…
Und sag mir,
dass du mich aufrichtig liebst…
Sag mir das alles,
wenn es wahr ist,
denn noch ne Lüge könnt ich nicht verkraften…

Spürst du,
dass ich Angst hab?
Aber ich versprech dir,
ich werd die Augen aufmachen
und für dich gegen meine Angst kämpfen,
ich werd nicht davon laufen…
denn ich liebe dich.
*Became reality only two days later
*Ich hatte Recht

20.12.06
*[zensiert]*

04.01.07
Weißt du, wie es ist,
in den Spiegel zu sehen
und sich selbst nicht zu erkennen?
Weißt du, wie es ist,
wenn man an seinen Tränen
zu ersticken droht?
Weißt du, wie es ist,
wenn dein Herz zerbricht
und dich zerreißt?
Weißt du, wie es ist,
nicht zu wissen,
wie es weitergehn soll?
Weißt du, wie es ist,
zu leben,
aber innerlich tot zu sein?
Weißt du, wie es ist,
sich selbst zu verletzen,
damit man den Schmerz der Seele
für kurze Zeit vergessen kann?
Weißt du, wie es ist,
das eigene Blut sehen zu wollen,
um zu wissen, dass man noch lebt?
Weißt du, wie es ist,
immer wieder aufzustehen
um zu kämpfen?
Weißt du, wie es ist,
wenn man vergessen will
aber nicht vergessen kann?
Weißt du, wie es ist,
wenn man hassen will,
aber nicht hassen kann?
Weißt du, wie es ist,
wenn man schreien will,
aber nicht schreien kann?
Weißt du, wie es ist,
jeden Tag auf’s Neue aufzuwachen
und einen Kampf um’s Überleben zu beginnen?
Weißt du, wie es ist,
sein Herz schlagen zu hören,
obwohl man es nicht hören will?
Weißt du, wie es ist,
die Hoffnung zu verlieren?
Weißt du, wie es ist,
den Glauben zu verlieren?
Weißt du, wie es ist,
jede Nacht schweißgebadet
aus seinen Alpträumen zu erwachen?
Weißt du, wie es ist,
allen vorzuspielen,
dass es dir gut geht?
Weißt du, wie es ist,
sich abzuschotten,
um nicht noch einmal so verletzt zu werden?
Weißt du, wie es ist,
wenn dir unter die Arme gegriffen wird,
damit du nicht noch tiefer fällst?
Weißt du, wie es ist,
seinen Freunden und seiner Familie
sein Leben zu verdanken?
Weißt du, wie es ist,
zu lachen,
obwohl man lieber weinen würde?
Weißt du, wie es ist,
angelogen, verarscht und benutzt zu werden?

NEIN?!

Weißt du, wie es ist,
durch die Hölle zu gehn?
Weißt du, wie es ist,
sich extrem zu verändern,
obwohl man gar nicht will?
Weißt du, wie es ist,
ich zu sein?

…Willst du es wissen?…

Weißt du, wie es ist?

NEIN?!

Ich weiß es…

______________________________________

Gegenwart:
kiss77.jpg

 

Das war sie also, meine Vergangenheit. Erstaunlich, was sich in den wenigen Monaten… ich weiß jetzt wieder, dass es mir wirklich beschissen ging, ich weiß nur nicht mehr, wie es sich angefühlt hat… angesammelt hat. Es ist nicht nur die Menge, es sind auch die Worte, die ich verwendet hab. Dinge, die ich getan hab… die ich fast vergessen hab, aber eben nur fast. Ich wusste sofort, dass ich sie bereuen würde und ja, ich bereue sie… aber ich weiß, dass es notwendig war, genauso, wie ich es damals wusste, als es passierte.

Das ist sie also, meine Vergangenheit.

Ich weiß noch, dass ich einmal den Satz im Kopf hatte „Nach allem, was jetzt passiert ist, wird Gott alles wieder gut machen.“ Ich hatte einige Zeit den Glauben an Gott verloren, das geb ich zu. Danach, als es nicht besser wurde. Aber ich habe weiter gehofft. Ich habe gehofft und ich habe gewartet. Heute ist alles gut. So wie ich gedacht hab, nur sehr viel besser.

Die Erfahrungen, die ich gemacht hab, haben bestimmt auch positive Seiten.. Ich merk ja selbst, dass ich einige Dinge anders angehe oder in bestimmten Situationen anders reagiere, eben weil ich es schon einmal falsch gemacht habe, wobei ich mir da nicht mal so sicher bin.
Ich habe alles durchgelesen, ich habe nichts ausgelassen. Das hat meine Vorwürfe beruhigt, ich glaube, ich hab ihn wirklich geliebt. Nur wahrscheinlich anders. Ich glaube, es war Liebe… nur wahrscheinlich nicht die, die dafür bestimmt ist, für immer zu halten.
Es war Februar, als mir andere Probleme wichtiger wurden, als diese Trauer. Andere Probleme, die mich wahrscheinlich gerettet haben, auch wenn ich das zu der Zeit anders sah.

Es war, als alles vorbei war, als dieser eine Mensch in meinem Leben aufgetaucht ist, der es von Kopf bis Fuß verändern sollte. Es war, als ich mein Herz wieder in meinen Händen hatte, als dieser eine Mensch in meinem Leben aufgetaucht ist und es mir wieder weggenommen hat. Es war dieser eine Mensch, der mir meine Welt wieder gegeben hat. Es war dieser eine Mensch, der all meine Hoffnungen, all meine Träume und Wünsche zurück in meine Gedanken gebracht hat. Es ist dieser eine Mensch, dem ich mehr zu verdanken habe, als er ahnt. Und es ist dieser eine Mensch, der das kleine Loch in meinem Herzen mit so viel Liebe gefüllt hat, dass es für immer reichen könnte. Es ist dieser eine Mensch, der mich meine Vergangenheit hat so gut wie vergessen lassen. Es ist dieser eine Mensch, dem ich vertrauen kann, ohne ständig Angst zu haben. Es ist dieser eine Mensch, in dessen Gegenwart ich einfach ich selbst sein kann. Es ist dieser eine Mensch, der die unperfekte Perfektion widerspiegelt, denn es ist dieser eine Mensch, der für mich perfekt ist. Es ist dieser eine Mensch, dem mein Herz gehört, den ich nie wieder loslassen will. Er ist dieser eine Mensch, mit dem ich mein ganzes Leben verbringen will. Und es ist dieser eine Mensch, dem ich hiermit einige Dinge meiner Vergangenheit erzählt habe, wie es nur auf Papier geht, das zu dieser Zeit beschrieben wurde. Es ist dieser Mensch, mit dem ich mein Leben teilen will.

____________________________________

Die Liebe kommt, wann sie will. Ohja.

 

~ von Erdbeere - Juli 6, 2007.

2 Antworten to “Vergangenheit & Gegenwart”

  1. wow… find deine voll geil… musste, als ich mir das durchgelesen hab voll an mich denken & mir kamen auch fast die tränen hoch…

    aber es gibt ja trotzallem ein happy end…
    ich hoffe ich finde meins auch bald…

    liebe grüße…

  2. bestimmt^^

    Der Spruch „Don’t worry about the people in your past, there’s a reason they didn’t make it to your future“ trifft einfach so gut wie jedes Mal zu..
    Ich wünsch dir zumindest viel Glück, wenn’s einem Scheiße geht kann’s nur noch besser werden (des hat mich früher jeden Tag auf’s Neue motiviert) und ich hatte Recht =)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: